Rufen Sie uns an: +49 (0) 4472 - 687 58 - 0

Klein aber oho: der Audi A1

Er ist das kleinste Modell der Audi-Familie und hat dennoch was unter der Haube. Der Audi A1:

Der kleinste Audi hat es in sich – und wird voraussichtlich im Herbst 2018 mit einer neuen Generation den Automarkt und die Straßen erobern. Seit 2010 wurde der A1 8X in Brüssel produziert. Die zweite Generation, der A1 II, wird künftig aus dem spanischen Martorell kommen. Der rund vier Meter kurze A1 wird dann nur noch als Fünftürer angeboten. Aber nicht nur das: Der Kleinwagen erhält ein markanteres, aggressiveres Aussehen – und lässt sich sehr vielseitig an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Der neue A1: Ein individueller Hingucker

Das Tagfahrlicht wird in die Scheinwerfer integriert, ganz wie bei den größeren Brüdern A6 bis A8. Hinten glänzt er mit LED-Rückleuchten. Wer Mut zur Farbe beweisen möchte, kann seinen A1 farbig aufpeppen: Umrandungen, Verkleidungen und sogar das Dach können in Kontrastfarben gewählt werden. Außen stehen ganze elf verschiedene Lackfarben zur Wahl. Es gibt mit „Basis“, „advanced“ und „S line“ insgesamt drei Ausstattungsvarianten.

Zweite Generation: Größer als der Vorgänger

Im Gegensatz zur ersten Generation wächst der neue A1 um acht Zentimeter. In Kombination mit dem verlängerten Radstand bedeutet das vor allem: mehr Platz im Innenraum. Auch das Kofferraumvolumen wächst, und zwar um 65 Liter. So können bei umgeklappter Rückbank 1.090 Liter beladen werden.

Komfort und Technik im Innern des A1

Für Komfort sorgt auch Audis neues MMI-Infotainment mit haptischem Feedback, das handschriftliche Eingaben erkennt. Digitale Instrumente und Multifunktionslenkrad sind im Basispreis mit inbegriffen. Wer mag, bestellt sich das virtuelle Cockpit als Extra dazu: Dabei werden animierte Navigationsinhalte stilecht im Kombiinstrument angezeigt. Natürlich ist bei so viel digitaler Technik auch induktives Laden für das Smartphone möglich.

Und das steckt unter der A1-Haube

Den Audi A1 gibt es künftig nur noch als Benziner. Los geht’s beim 95 PS starken Dreizylinder, die Fahnenstange ist bei 200 PS erreicht. Wer etwas tiefer in die Tasche greift, bekommt den A1 übrigens mit Sportfahrwerk und einstellbaren Dämpfern. Dank „drive select“ kann das Fahrzeug individuelle an die aktuelle Laune des Fahrers angepasst werden: von gemütlich bis sportlich.

Gebrauchter Audi A1? Ab zu Peek Motors!

Sie suchen den kleinsten Audi als guten Gebrauchten? Dann kommen Sie zu uns: Finden Sie Ihren Audi A1 in unserer praktischen Fahrzeugsuche oder direkt auf unserem Gelände vor Ort. Ob kleiner 1.2 TFSI oder Topmodell S1 mit satten 231 PS – gemeinsam finden wir ein gepflegtes Exemplar. Vertrauen Sie Peek Motors, Ihr Spezialist für Jahres- und Gebrauchtwagen aller Art.