Rufen Sie uns an: +49 (0) 4472 - 687 58 - 0
Seat Ibiza: Sportlicher Spanier

Seat Ibiza: Sportlicher Spanier

Er hat ein sonniges Gemüt, schließlich ist sein Name Programm: Der Seat Ibiza ist eine gute Alternative zum VW Polo – immerhin sind beide Fahrzeuge nahezu baugleich.

Er hat ein sonniges Gemüt, schließlich ist sein Name Programm: Der Seat Ibiza ist eine gute Alternative zum VW Polo – immerhin sind beide Fahrzeuge nahezu baugleich. Doch der kleine Spanier punktet zusätzlich mit seinen sportlichen Ambitionen: Als Cupra-Modell hat er ordentlich Wumms unter der Haube. Der Name stammt – na klar – von der drittgrößten Insel der Balearen im Mittelmeer. Alles, was Sie über den Verkaufsschlager Seat Ibiza wissen müssen, verrät Ihnen Ihr Team von Peek Motors hier.

Die Geschichte des Seat Ibiza

Im Sommer 1984 kam der Seat Ibiza Typ 021A auf den Markt. Er basierte damals auf dem Ronda. Die Motoren des ersten Ibiza stammten von Fiat und Porsche. Schon damals war er in unterschiedlichen Ausstattungen erhältlich: Ob Comfort, Disco, Friend, Sportline oder eine andere der zahlreichen Varianten – bis 1993 wurde der Schrägheck-Kleinwagen produziert. Die Ibizas der anschließenden zweiten und dritten Generation (Typ 6K und 6L) wurden durch eine Stufenheck- und eine Kombi-Variante ergänzt und bis Ende 2008 hergestellt. Danach folgte mit dem Seat Ibiza 6J/6P die vierte Generation, die es als Drei- oder Fünftürer zu kaufen gab – und auch hier waren wieder mehrere Modellinien erhältlich. 

Sportlich und Spritsparend: Verschiedene Ibiza-Modelle

Der Ibiza hat stets eine sportliche Version im Angebot: Ob Ibiza Sport, FR (Formula Racing) oder Cupra (Cup Racing) – mit stärkeren Motoren und sportlichen Details überzeugt Seat mit diesen Modellen auf der Piste. Aber beim Ibiza gibt es überraschenderweise auch das genaue Gegenteil: Denn 1997 stellte ein Seat Ibiza den Spritsparrekord auf. Der TDi mit 90 PS fuhr quer durch Amerika – mit einem Durchschnittsverbrauch von gerade mal 2,9 Litern. Eine weitere Besonderheit war 1996 der Seat Inca, ein Ibiza mit Kastenaufbau.

Der neue Seat Ibiza 6F

Im Jahr 2017 wurde er vorgestellt: der Seat Ibiza 6F, den es nur noch als Fünftürer gibt. Dabei ist er ein wahrer Wegweiser: Denn als erstes Auto im VW-Konzern basiert der aktuelle Ibiza auf der neuen MQB-A0 Plattform, die in Zukunft für weitere Kleinwagenmodelle aus dem Familienverbund gelten soll. Seine Motoren leisten zwischen 65 und 150 PS. Aber auch im Innenraum ist einiges los, dafür sorgt unter anderem das Infotainmentsystem. Wer ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe haben möchte, kann es bekommen.

Gebrauchter Ibiza? Peek Motors hat ihn!

Sie suchen einen guten gebrauchten Seat Ibiza? Dann kommen Sie zu uns: online oder vor Ort. Gerne halten wir auch unsere Augen und Ohren nach einem besonderen Ibiza mit spezieller Konfiguration offen. Sprechen Sie uns einfach an – schließlich sind wir Ihr Spezialist für Jahres- und Gebrauchtwagen aller Art.