Rufen Sie uns an: +49 (0) 4472 - 687 58 - 0

Seat Leon: Rassiger Spanier auf Golf-Basis

Wer einen feurigen Golf sucht, findet ihn: mit dem Seat Leon. Denn der junge und innovative Kompaktwagen des spanischen Autoherstellers teilt seine technische Basis mit dem VW Golf. 

Und dabei ist er noch ein relativ junger Zeitgenosse: Der Seat Leon ist erst seit 1999 am Start – dafür waren aber alle drei bisher produzierten Generationen recht erfolgreich. Wussten Sie, dass der Seat Leon der erste Kompaktwagen mit LED-Hauptscheinwerfern war? Oder dass er nach einer spanischen Stadt benannt wurde? Peek Motors stellt Ihnen hier den rassigen Spanier vor.


Woher kommt der Name?

Der Name Leon stammt von der spanischen Provinzhauptstadt León. Und wussten Sie, wofür Seat steht? Für Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A. – was auf Deutsch so viel wie „Spanische Gesellschaft für Pkw“ bedeutet. Da ist Seat doch etwas griffiger. Den Hersteller gibt es seit 1950. 1982 begann eine Kooperation mit VW – und vier Jahre später wurde Seat schließlich von Volkswagen übernommen. 


Welche Varianten des Leon gibt es?

Die neueste Generation ist im Kofferraum geräumiger und insgesamt leichter als der Vorgänger, es gibt ihn als fünftüriges Schrägheck und seit 2013 auch erstmals als Dreitürer. Mit dem Seat ST existiert seit 2014 auch ein Kombimodell, seit demselben Jahr gibt es den Kombi auch als 4Drive mit Allrad. Zudem stehen bei uns vier Ausstattungsvarianten des Seat Leon bereit: die Grundausstattung Basis, der Reference mit Klimaanlage und Radio mit USB-Anschluss, der Style mit Alurädern, viel Chrom und Lederlenkrad und der sportliche FR (Formula Racing). 


Und wie sieht es mit der Leistung aus?

Wer es noch sportlicher und rasanter mag, holt sich den Cupra 265 oder Cupra 280 nach Hause. Und für höchsten Komfort sorgt seit Anfang 2017 die Ausstattungslinie Xcellence. Bei den Benzin-Motoren ist von gemütlichen 86 PS bis zu spritzigen 290 Pferdchen alles dabei. Die Diesel-Varianten bringen zwischen 90 und 184 PS auf die Straße. Zusätzlich zu den Benzin- und Dieselmotoren mit Turbolader gibt es ihn als Erdgasvariante TGI. Kleiner Blick in die Zukunft: Seat Leon-Fans dürfen sich ab Mitte 2019 auf eine weitere Neuerung freuen – dann nämlich soll es den kleinen Spanier erstmals mit Hybridtechnik geben.


Welche Ausstattung steckt im Seat Leon?

Bei so viel Fahrspaß kommt natürlich auch die Sicherheit nicht zu kurz: Serienmäßig sind sieben Airbags, ABS, ESC und ASR mit an Bord. Besonders clever sind die neuen Assistenzsysteme: Ob automatische Distanzregelung, Fernlichtassistent, Müdigkeitserkennung, Spurhalteassistent oder Verkehrszeichenerkennung – der Seat Leon denkt sicher mit. Bei den Leuchten wird auf Halogen oder Voll-LED gesetzt. Und das Easy-Connect-Multimedia-System sorgt für eine komfortable, drahtlose Verbindung zum Smartphone. 


Gebrauchter Seat Leon? Klar, von Peek Motors!

Sie suchen einen guten gebrauchten Seat Leon? Dann surfen Sie durch unsere praktische Online-Fahrzeugsuche – oder kommen Sie direkt zu uns und überzeugen sich von unserem „Fuhrpark“ vor Ort. Sie wünschen sich eine besondere Motorisierung oder Sonderausstattung? Gerne helfen wir Ihnen bei der gezielten Suche. Schließlich ist Peek Motors Ihr Spezialist bei Jahres- und Gebrauchtwagen aller Art.